20.02.2018

Mitgliederversammlung in Oldenburg

Die Präsidenten und Rektoren aller Nordverbund-Universitäten trafen sich am 26. Januar 2018 zur Mitgliederversammlung in Oldenburg. Neben den aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen wurden die Weiterentwicklung des NordAudits und die Fortführung der Initiative "Impuls Forschung" beschlossen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen im Bund und in den Ländern besprachen die Mitglieder künftige Verbundprojekte in den Bereichen Forschung sowie Studium und Lehre.

Mit Blick auf die positiven Entwicklung des Programms „Impuls Forschung“  beschloss die Mitgliederversammlung dessen Fortführung. „Impuls Forschung“ ist ein Programm zur Anschubfinanzierung. Für die Jahre 2018 und 2019 werden je 50.000 EUR bereitgestellt. Die Förderanträge können jederzeit bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Die AG Forschung des Verbunds Norddeutscher Universitäten entscheidet gemeinschaftlich über die Förderung einzelner Vorhaben. Voraussetzung für die Förderung ist das Vorliegen einer Idee für ein zu beantragendes gemeinsames Forschungsprojekt von Partnern aus mindestens zwei Universitäten des Nordverbunds.

Die Pilotverfahren "NordAudit Lübeck" und "NordAudit Oldenburg" wurden erfolgreich durchgeführt. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung lud die Universität Oldenburg zum "Dies Qualitatis" ein. Der Nordverbund strebt die Implementierung eines gemeinsamen Auditverfahrens an, welches zur gegenseitigen Unterstützung im Rahmen der systematischen Qualitätssicherung beitragen sowie an frühere Projekte des Nordverbundes zu gemeinsamen Evaluationen anknüpfen soll.