Nordverbund, 01.07.2017

Mitgliederversammlung in Lübeck

Die Präsidenten und Rektoren aller Nordverbund-Universitäten trafen sich am 23. Juni 2017 zur Mitgliederversammlung in Lübeck. Im Mittelpunkt stand die Aufnahme der Leuphana Universität Lüneburg als neues Mitglied und die Wahl einer/eines Sprecherin/Sprechers.

Im Blickpunkt der Mitgliederversammlung am 23. Juni 2017 in Lübeck stand die Aufnahme der Leuphana Universität Lüneburg in den Verbund zum 1. Juli 2017. Zudem wählten die Präsidenten und Rektoren die Rektorin der Universität Greifswald erneut zur Sprecherin des Nordverbunds. Damit wurde Frau Prof. Dr. Johanna Weber in ihrem Amt für weitere drei Jahre bestätigt.

Des Weiteren besprachen die Mitglieder vor dem Hintergrund der aktuellen hochschulpolitischen Entwicklungen im Bund und in den Ländern Verbundprojekte in den Bereichen Forschung sowie Studium und Lehre.

Lübeck führte erfolgreich das Pilotverfahren im Rahmen des NordAudits durch. Im Fokus standen der Prozess der Studiengangsentwicklung und die studentische Lehrveranstaltungsevaluation. Im Vorfeld der Mitgliederversammlung lud die Universität zu Lübeck zum „Dies Qualitatis“ ein. Der Nordverbund strebt die Implementierung eines gemeinsamen Auditverfahrens an, welches zur gegenseitigen Unterstützung im Rahmen der systematischen Qualitätssicherung beitragen sowie an frühere Projekte des Nordverbundes zu gemeinsamen Evaluationen anknüpfen soll.

Die Mitglieder wurden über die Wirkung der Initiative „Impuls Forschung“ informiert. Bislang wurden fünfzehn Forschungsvorhaben gefördert.
Die Förderanträge können jederzeit bei der Geschäftsstelle eingereicht werden. Die AG Forschung des Verbunds Norddeutscher Universitäten entscheidet gemeinschaftlich über die Förderung einzelner Vorhaben. Voraussetzung für die Förderung ist das Vorliegen einer Idee für ein zu beantragendes gemeinsames Forschungsprojekt von Partnern aus mindestens zwei Universitäten des Nordverbunds.