Universität Rostock

Traditio et Innovatio

Im Jahr 1419 gegründet, ist die Universität Rostock die drittälteste Hochschule Deutschlands und älteste im Ostseeraum. Getreu ihrem Motto „Traditio et Innovatio“ hat sich die Uni Rostock stetig weiterentwickelt. Die vielen Neubauten – gerade entsteht ein neuer Campus für die Naturwissenschaften und Informatik in der Südstadt – stehen heute für die Modernität der Universität.
Sie verfügt über neun Fakultäten, die sich in zahlreiche Fachbereiche, Institute und Kliniken untergliedern. Zusätzlich verbindet die Interdisziplinäre Fakultät als zentrale wissenschaftliche Einrichtung Forschende und Studierende aller Fachrichtungen in derzeit vier Departments: „Leben, Licht und Materie“, „Maritime Systeme“, „Altern des Individuums und der Gesellschaft“ sowie „Wissen – Kultur – Transformation“. Diese stellen die Forschungsschwerpunkte dar, die aus der Tradition der Universität gewachsen sind. Zugleich dienen sie der Schärfung des Profils durch eine interdisziplinäre Verbindung von Stärken in fächerübergreifender Kommunikation und Zusammenarbeit.

Vielfältige Studienmöglichkeiten

Die Universität Rostock ist eher ein Geheimtipp als eine Massenuniversität. Wer eine traditionsreiche Universität und den Mut zu Innovationen gleichermaßen zu schätzen weiß, der ist an der Universität Rostock richtig. Mehr als 14.400 Studierende lernen hier, die das überdurchschnittlich breite Fächerspektrum von über 100 Studiengängen in den verschiedensten Studienfeldern nutzen. Die Studiengänge in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie in der Medizin mischen in der Spitzengruppe deutscher Unis mit. Bereichernd für ein Studium in Rostock sind außerdem die vielen weiteren Forschungseinrichtungen.

Weitere Informationen

Studieren, wo andere Urlaub machen

Die Hansestadt Rostock bietet ein tolles Studentenleben ohne unübersichtlich zu sein. Trotz ihrer langen hanseatischen Vergangenheit ist Rostock eine junge und lebendige Stadt. Für eine Universitätsstadt hat Rostock mit seinen ca. 200.000 Einwohnern genau die richtige Größe: Innenstadt, Wohnheime, Mensen und Institute sind bequem zu Fuß, mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Besonders das beliebte Szeneviertel Rostocks – die Kröpeliner-Tor-Vorstadt – bietet Studentenleben vom Feinsten mit zahlreichen Cafés, Kneipen und Clubs. Und nicht zu vergessen – die Nähe zu Warnemünde und damit zur Ostsee!

www.uni-rostock.de